Rathaussturm am 17.11.2015

 

Traditionell läutet die IFD die 5. Jahreszeit ein - 17.11.2015, 18:11 Uhr

Es ist im November ja schon vorhersehbar - und doch wird der Tag immer wieder mit Spannung erwartet,
vor allem natürlich von den Aktiven der IFD sowie von Oberbürgermeister Armin Neudert.

Selbst über Facebook wurde dann mit dem Start von Bürgern nachgefragt - was ist das für eine Musik an einem normalen Dienstag in der Reichsstraße?

Ganz einfach - die IFD startet in die neue Session und rüstet sich zum Rathaussturm!
Ungewöhnlich der Termin, aber dieser war schlicht und einfach dem Schulausflug der Realschule St. Ursula mit fast 400 Schülern geschuldet.
Und mit dabei auch sehr viele unserer aktiven Tänzerinnen, ohne die wir einfach nicht starten wollten und konnten!

Gewohnt lautstark und stimmungsvoll sorgten die Alm-Gugga aus Degge für das Warm-Up.
Mit lauten Schlachtrufen "Do nauf ... Do naa" ging es in Richtung Rathaus, um sich den Stadtschlüssel für die Regentschaft bis zum Aschermittwoch zu sichern.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Ulrich Reitschuster stellte Hofmarschall Josef Bullinger in gewohnter Manier den Hofstaat der IFD vor.

Und dann, dem Höhepunkt zusteuernd, folgte die Inthronisation der neuen Regenten sowie der Verabschiedung der bisherigen Prinzenpaare.
Die Zepter nahmen in Empfang Prinzessin Melanie (Schnepf) von den Meistern der Gartenkunst und Prinz Dominik (Girstenbrei) von den Ölquellen.
Die Jugend wird regiert vom Kinderprinzenpaar Prinzessin Lucy (Lux) I. und Prinz Alex (Biro) II.

Somit war der Weg bereitet für die unmissverständliche Frage und klare Ansage an den Oberbürgermeister:
Wir wollen den Schlüssel! Nur kurz währte die Überlegung beim OB, danach war klar - er kapituliert!

Und somit ist die IFD bis Aschermittwoch im Besitz des Rathausschlüssels - die Stadt ist unser!

 

 

Anschließend folgte, erstmals an diesem Termin, noch die Ehrung von Aktiven der IFD für deren langjährige Treue.
Extra angereist hierfür war ein Ordensrat des BSF, Holger Bügelsteiber aus Bäumenheim.
Denn schließlich gab es mit dem Verdienstorden der Stufe II des BSF zwei Ehrungen vorzunehmen, die gemäß der
Ordenssatzung nur von einem Ordensrat verliehen werden dürfen.

An insgesamt 33 neue Ordensträger standen zur Verleihung an:

12 x Jugendabzeichen Bronze
7x Jugendabzeichen Silber
7x Jugendabzeichen Gold
3x Verdienstorden Garde und Showtanz
2x Verdienstorden des BSF Stufe I
2x Verdienstorden des BSF Stufe II

Das Bild zeigt die bei der Verleihung anwesenden Ordensträger mit dem Ordensrat des BSF (ganz rechts):